,

er ist da <3

Gestern war der große Tag: Wir haben Marlowe bei unserem Züchterehepaar abgeholt. Die Kurzfassung: Alles fein. Gerade sitze ich am Schreibtisch und der neue Bürogenosse liegt poofend zu meinen Füßen.

auto2Das war gestern natürlich alles sehr spannend: Die erste halbe Stunde im Auto (wir hatten gut zwei Stunden Fahrt) war Marlowe sehr aufgeregt und hat alles genau beäugt. Dann ist er erschöpft eingeschlafen. Nach dem Aufwachen ließ er erstmal sein Mittagessen wieder raus und schlief kurz danach weiter *g*.

Hier angekommen gingen wir eine kleine Runde und danach wurde er auf dem Hof gleich von der halben Nachbarschaft begrüßt (5 Kinder, 10 Erwachsene ungefähr). Dann kamen so spannende Sachen wie Aufzug fahren, einen schwarzen Welpen im Spiegel sehen, seltsame Bodenbeläge, ein dunkler Flur, die Zaubermaus mit Kapuze etc.

Natürlich sind auch die ersten Malheure passiert, und wir waren mehrmals draußen – wie das eben so ist mit einem Hundebaby. Insgesamt zeigt sich der kleine Kerl ganz aufgeweckt, er guckt neue Sachen interessiert an, ist manchmal ein bisschen zögerlich, aber wenn man ihm Zeit gibt, erkundet er sie auch. Die erste Nacht war weniger unruhig als befürchtet, und das bisschen Abschiedsschmerz von Mama und Geschwistern wird bestimmt auch bald vergehen.
Fühlt sich gut an.